Archiv der Kategorie: Muskel

Kundalini Lotus

Die Kundalini-Lotus-Position schenkt dir körperliches und seelisches Gleichgewicht. Die Übung kannst du praktizieren, wenn du meditieren willst und dir die Zeit fehlt, ein langes Yogaset auszuüben. Sie hilft dir aufzutanken, sodass du die nötige Energie und Wachheit für die anschließende Meditation zur Verfügung hast.

Deutscher Name der Position:
Kundalini Lotus

Sanskritname:
Urdhva Mukha Prasarita Padottanasana

Beschreibung:
Sitze bequem auf dem Boden. Beuge deine Knie und umfasse die großen Zehen, indem du mit den Zeige- und Mittelfinger hinter die großen Zehen greifst und die Daumen auf die Vorderseiten der großen Zehen platzierst.… Mehr Lesen...

Stärke deine Tiefensensibilität mit Kundalini Yoga

Stärke deine Tiefensensibilität mit Kundalini Yoga, denn das geschieht während der Praxis auf natürliche Weise. Die Yogaform fokussiert während des Übens, der Entspannung und der Meditation fortwährend nach innen. So wird die Fähigkeit zur Selbstwahrnehmung und damit die Tiefensensibilität gestärkt. Während Kinder, die sich nach Herzenslust bewegen dürfen und ihre Körper als ihr Zuhause wahrnehmen, haben Pubertierende ein verringertes Körpergefühl. Das hängt unter anderem mit der veränderten Körperchemie und den kräftigen Wachstumsschüben der Entwicklungsjahre zusammen.… Mehr Lesen...

Der nach unten schauende Hund: Unsere Kundalini-Yoga-Januarübung

Der nach unten schauende Hund ist unsere Kundalini-Yoga-Januarübung, denn der Ayurveda lehrt, dass der Winter in erster Linie eine Kapha-Jahreszeit ist, mit einem starken Einfluss der Vata-Energie. Kapha steht für Ruhe, Festigkeit, Strukturen und Sicherheit. Kapha besteht aus den Elementen Erde und Wasser. Das Dosha ist schwer, langsam, weich, dicht und kalt. Kapha wird in unserem Körper im oberen Teil des Magens und in der Brust lokalisiert. Im ayurvedischen Heilsystem zieht Gleiches Gleiches an.… Mehr Lesen...

Kundalini Yoga: Stretching für die Beweglichkeit

Viele Menschen leiden hin und wieder unter Verspannungsschmerzen. Die Ursachen hierfür sind vielfältig. Eine schlechte Sitzhaltung, zu wenig Bewegung, das falsche Tragen von schweren Gegenständen und psychischer Stress belasten die Muskulatur. Das kann zu Muskelverkürzungen und sogar zu chronischen Verspannungsschmerzen führen. Kundalini Yoga Stretching für die Beweglichkeit kann dich unterstützen, schmerzende Muskeln zu lockern und zu entspannen. Die Erholung der Muskulatur wird beschleunigt und Verletzungen wird vorgebeugt. Dehnübungen sind übrigens auch zum Aufwärmen geeignet.… Mehr Lesen...