Archiv der Kategorie: Frieden

Doppelte Minderheit

Ich bin ein afroamerikanischer Mann und ein Sikh. Anlässlich meines 12. Geburtstags schenkte mir mein Opa ein Rad. Mein Großvater war der Chauffeur eines wohlhabenden Mannes im Westen Pennsylvanias. Das Fahrrad war ein wunderschönes weißes und lilafarbenes Zehngang-Rennrad mit gebogenem Lenker. Dieses Rad schenkte mir die Freiheit, mit meinen schwarzen Freunden die Nachbarschaft zu erkunden. Eines Samstags bat mein Vater mich darum, anlässlich eines Familienereignisses um 15:00 Uhr zu Hause zu sein.… Mehr Lesen...

Sag’s mit Patanjali : Yogische Kommunikation im Internet

Das Internet ist ein riesiger, globaler Treffpunkt.  Wir können uns per E-Mail,  Instant Messenger (zum Beispiel über Dienste wie WhatsApp, Skype , Facebook Messenger) oder über soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter, Instagram mit anderen Personen oder Gruppen austauschen.  Die Messenger – Programme werden werden stetig weiterentwickelt und zukunftsorientiert eingesetzt.  Doch viele Nutzer*innen befinden sich in Bezug auf die Gesprächskultur noch im letzten Jahrhundert. Durch Anonymität geschützt, kann im Internet jeder alles sagen.… Mehr Lesen...

Yogi*inis for Future: Der internationale Tag der Erde

Immer mehr Personen begreifen, dass sie ohne Natur nicht überleben können! Für viele Menschen weltweit ist es die Rettung, in der Natur zu sein und einen Spaziergang machen zu können. Personen an Orten, an denen es zur Zeit verboten ist, nach draußen zu gehen, öffnen ihre Fenster, lassen die Sonne rein und atmen frische Luft – Luft, die mit so wenigen Autoabgasen belastet ist, wie schon seit Jahrzehnten nicht mehr!

Dank der Corona-Ausgangssperre kann man in Indien, nach Rekordwerten bezüglich Luftverschmutzung und Smog, endlich wieder frei atmen.… Mehr Lesen...

Kundalini Yoga und Hormone

Hormone sind spezialisierte Botenstoffe im Körper, die von Hormondrüsen oder Körpergeweben gebildet und ausgeschüttet werden. Sie reisen über die Blutbahn zu den Zellen und ihre Aufgabe ist es, Befehle zu übermitteln. Dadurch werden an ihrem Bestimmungsort spezifische Reaktionen und Veränderungen ausgelöst.  Hormone sorgen dafür, dass wir Hunger verspüren, Durst haben, dass wir müde werden oder wach, dass wir sexuell erregt sind, dass wir entspannen können, dass der Blutdruck konstant bleibt und vieles mehr.… Mehr Lesen...

Friedensmeditation

Die Meditation auf das Mantra ‚Sat Narayan Wahe Guru Hari Narayan Sat Nam‘ schafft inneren Frieden, so dass du äußeren Frieden projizieren kannst. Das Mantra hat die Macht, den Klang der Kriegstrommeln zu beruhigen. Yogi Bhajan hat das Mantra zu Beginn der 80ziger Jahre des letzten Jahrhunderts gegeben, als der Kalte Krieg zu eskalieren drohte.

Er sagte: „Singe das Mantra ‚Sat Narayan‘ mit kristallklarer Projektion und von Herzen. Singe, um die Kriegstrommeln zum Schweigen zu bringen.… Mehr Lesen...