Archiv für den Monat: Juli 2022

Der Musculus Psoas Major – unser Seelenmuskel

Der Musculus Psoas Major – unser Seelenmuskel verbindet die Wirbelsäule mit den Beinen und ist darüber hinaus durch bindegewebige Verkettungen mit dem Zwerchfell verknüpft.  Sein Spannungszustand beeinflusst auf diese Weise unsere Atmung. Wenn der Psoas-Muskel stark und gleichzeitig entspannt ist, dann ist die Atmung länger und tiefer und man kann mehr Vitalität und Lebensfreude wahrnehmen.
Ein starker und flexibler Psoas-Muskel hat außerdem eine dynamisierende Wirkung auf den Beckenboden. Er unterstützt die Beckenbodenmuskulatur in ihrer Haltefähigkeit, aber auch in ihrer Befähigung zum Loslassen.… Mehr Lesen...

Kundalini Lotus

Die Kundalini-Lotus-Position schenkt dir körperliches und seelisches Gleichgewicht. Die Übung kannst du praktizieren, wenn du meditieren willst und dir die Zeit fehlt, ein langes Yogaset auszuüben. Sie hilft dir aufzutanken, sodass du die nötige Energie und Wachheit für die anschließende Meditation zur Verfügung hast.

Deutscher Name der Position:
Kundalini Lotus

Sanskritname:
Urdhva Mukha Prasarita Padottanasana

Beschreibung:
Sitze bequem auf dem Boden. Beuge deine Knie und umfasse die großen Zehen, indem du mit den Zeige- und Mittelfinger hinter die großen Zehen greifst und die Daumen auf die Vorderseiten der großen Zehen platzierst.… Mehr Lesen...

Yoga und eigenständiges Denken

Yoga und eigenständiges Denken besagt, dass selbst bestimmtes Denken essenziell ist, egal ob es um die Bewertung von Nachrichten, das Finden guter Informationsquellen, die Neuorientierung im Leben oder nur um die Unterstützung der Kinder im Home-Schooling geht.

Die Menschheit befindet sich im Moment in einer ähnlichen Situation wie Waldbewohner während eines großen Sturmes: Der Orkan tobt, viele erleben gerade, wie ihr gewohntes Umfeld durcheinander gewirbelt wird. Waldtiere ducken sich vor umstürzenden Bäumen und herabfallenden Ästen.… Mehr Lesen...

Kundalini Yoga und Tanz

Kundalini Yoga und Tanz – auch im Yoga wird getanzt. Tanzen ist die Umsetzung von schöpferischen Einfällen, Gedanken und Emotionen in Bewegungen. Ein Tanz kann von Rhythmen, Tönen, Klängen und Musik begleitet sein. Ebenso kann eine tanzende Person von einem inneren Bild, Klang oder Gefühl inspiriert sein und ganz auf Tonstücke verzichten. Tanzen kann darstellende Kunst, eine Sportart oder ein Brauchtum sein. Ein Tanz kann der sozialen Interaktion dienen oder als Mittel des Gefühlsausdrucks genutzt werden.… Mehr Lesen...

Lebensstrategie Loslassen

Lebensstrategie Loslassen ist wichtig, um Überlebtes aufgeben zu können. Eine uralte Weisheit der Dakota-Indianer besagt: „Wenn du entdeckst, dass du ein totes Pferd reitest, dann steige ab.“ Diese Erkenntnis beschreibt eine Situation, in der ein Mensch ein Ziel erreichen will. Es ist offensichtlich, dass er es mit seinen Ressourcen nicht erreichen kann. Dennoch, er versucht krampfhaft, sich an etwas nicht mehr Existierendes zu klammern. Er reitet ein totes Pferd. Die Person kann nicht glauben, dass das Pferd nicht mehr lebt.… Mehr Lesen...