Archiv der Kategorie: Yoga

Yoga und die Tierseele


Yoga und die Tierseele beschäftigt sich mit der Frage, ob Tiere eine Seele haben. Der Duden beschreibt den Begriff „Seele“ als die „Gesamtheit dessen, was das Fühlen, Empfinden und Denken eines Menschen ausmacht; Psyche“ und als „substanz-, körperloser Teil des Menschen, der nach religiösem Glauben unsterblich ist, nach dem Tode weiterlebt.“ In dieser Beschreibung der Seele wird einzig der Mensch und nicht das Tier erwähnt. Für die Lehren des Yoga ist die Seele das reine Bewusstsein, das Unveränderliche, Unsterbliche und ewig Göttliche.… Mehr Lesen...

Yoga und Frieden

Yoga und Frieden: Herkunft und Bedeutung der Worte Krieg und Frieden

Der Beitrag ‚Yoga und Frieden‘ beleuchtet die Wortherkunft, die Pole Krieg und Frieden und stellt eine Friedensmeditation vor. Das Wort Frieden stammt aus dem Althochdeutschen und bedeutet übersetzt Schonung oder Freundschaft. Ganz allgemein beschreibt der Begriff Frieden einen Zustand der Ausgeglichenheit, der Stille und der Ruhe. Die Natur des Friedens wird als äußerst heilsam empfunden. Das gilt für den inneren und für den äußeren Frieden gleichermaßen.… Mehr Lesen...

Spinal Twist für Brust, Bauch und Stoffwechsel

Der Spinal Twist für Brust, Bauch und Stoffwechsel wirkt entspannend, stärkt die Verdauung und ist gesund, gerade während der Zeit des Vorfrühlings. Wenn man unter Druck steht und gestresst ist, dann verspannt sich die Muskulatur des Rumpfes und der Brustkorb verengt sich. Übungen wie der Spinal Twist unterstützen dich darin, den Körper zu entspannen und zu stärken. Sie schenken dem Geist Gelassenheit und die Verbindung mit dem inneren Selbst. Wir können äußere Ereignisse oftmals nicht kontrollieren, aber wir können beeinflussen, wie wir auf widrige Umstände reagieren.… Mehr Lesen...

Stärke deine Tiefensensibilität mit Kundalini Yoga

Stärke deine Tiefensensibilität mit Kundalini Yoga, denn das geschieht während der Praxis auf natürliche Weise. Die Yogaform fokussiert während des Übens, der Entspannung und der Meditation fortwährend nach innen. So wird die Fähigkeit zur Selbstwahrnehmung und damit die Tiefensensibilität gestärkt. Während Kinder, die sich nach Herzenslust bewegen dürfen und ihre Körper als ihr Zuhause wahrnehmen, haben Pubertierende ein verringertes Körpergefühl. Das hängt unter anderem mit der veränderten Körperchemie und den kräftigen Wachstumsschüben der Entwicklungsjahre zusammen.… Mehr Lesen...

Der nach unten schauende Hund: Unsere Kundalini-Yoga-Januarübung

Der nach unten schauende Hund ist unsere Kundalini-Yoga-Januarübung, denn der Ayurveda lehrt, dass der Winter in erster Linie eine Kapha-Jahreszeit ist, mit einem starken Einfluss der Vata-Energie. Kapha steht für Ruhe, Festigkeit, Strukturen und Sicherheit. Kapha besteht aus den Elementen Erde und Wasser. Das Dosha ist schwer, langsam, weich, dicht und kalt. Kapha wird in unserem Körper im oberen Teil des Magens und in der Brust lokalisiert. Im ayurvedischen Heilsystem zieht Gleiches Gleiches an.… Mehr Lesen...