Archiv der Kategorie: Mantra

Yoga und der Umgang mit Kränkungen

Vor Verletzungen und Kränkungen durch andere ist niemand gefeit. Wir kommunizieren meist von Angesicht zu Angesicht, viele Menschen tauschen sich darüber hinaus in sozialen Medien oder Chatrooms aus. Hier begegnen sich die Kommunikationspartner*innen nicht einmal persönlich, sondern jeder befindet sich irgendwo im World Wide Web. In der Interaktion mit anderen sind Missverständnisse an der Tagesordnung. Schmähungen werden jedoch als noch schmerzhafter empfunden, wenn man die Körpersprache des Gegenübers nicht lesen kann.… Mehr Lesen...

Yogi*inis for Future: Der internationale Tag der Erde

Immer mehr Personen begreifen, dass sie ohne Natur nicht überleben können! Für viele Menschen weltweit ist es die Rettung, in der Natur zu sein und einen Spaziergang machen zu können. Personen an Orten, an denen es zur Zeit verboten ist, nach draußen zu gehen, öffnen ihre Fenster, lassen die Sonne rein und atmen frische Luft – Luft, die mit so wenigen Autoabgasen belastet ist, wie schon seit Jahrzehnten nicht mehr!

Dank der Corona-Ausgangssperre kann man in Indien, nach Rekordwerten bezüglich Luftverschmutzung und Smog, endlich wieder frei atmen.… Mehr Lesen...

Friedensmeditation

Die Meditation auf das Mantra ‚Sat Narayan Wahe Guru Hari Narayan Sat Nam‘ schafft inneren Frieden, so dass du äußeren Frieden projizieren kannst. Das Mantra hat die Macht, den Klang der Kriegstrommeln zu beruhigen. Yogi Bhajan hat das Mantra zu Beginn der 80ziger Jahre des letzten Jahrhunderts gegeben, als der Kalte Krieg zu eskalieren drohte.

Er sagte: „Singe das Mantra ‚Sat Narayan‘ mit kristallklarer Projektion und von Herzen. Singe, um die Kriegstrommeln zum Schweigen zu bringen.… Mehr Lesen...

Yogi Bhajan: Erfahre deine Kreativität

Kreativität ist deine innere Natur und deine Projektionskraft. Sie tröstet dein Herz. Ein Mangel an Kreativität macht dich wütend und ängstlich und frustriert dich. Ob du Gott magst oder nicht, ob du einem Dharma folgst oder nicht, ob du Yogi*nis magst oder nicht, missverstehe diese Aussage nicht. Ob du dich selbst magst oder nicht, ob du ein gutes Selbstbild hast oder nicht, das ist nebensächlich. Die grundlegende Frage ist, ob du im Fluss bist oder nicht.… Mehr Lesen...