Archiv der Kategorie: Hier und Jetzt

Kundalini Yoga in der dunklen Jahreszeit

In unseren Breitengraden strahlt die Sonne im Herbst und Winter in einem flacheren Winkel. So verzaubert sie uns an wolkenlosen Tagen mit ihrem sanften, klaren Licht.  Da die Sonne tagtäglich weiter unter dem  Äquator steht, scheint es an Nebel- und Regentage besonders dunkel zu sein. Es kommt einem so vor, als würde die Sonne niemals wirklich aufgehen. Die Blätter an den Bäumen sind verdorrt und fallen nieder.  Wenn man matschige Wege geht, dann ist es, als würden sich die abgestorbenen Blätter mit dem nassen Boden vermischen.… Mehr Lesen...

Globale 40 Tage Meditation vom 13. November bis zum 21. Dezember: DER GLÜCKLICH-GESUND-HEILIG-ATEM

Diese Meditation nutzt die Kraft des Atems, um den Effekt des Mantras GESUND BIN ICH, GLÜCKLICH BIN ICH, HEILIG BIN ICH zu vertiefen. Wenn du das Mantra-Chanten korrekt ausübst, dann verlangsamt sich deine Atmung. Du atmest zweieinhalbmal in der Minute. Normalerweise atmet man zwölf- bis fünfzehnmal pro Minute.  Weniger als vier Atemzüge pro Minute bewirken, dass das Gehirn beginnt, intensiver zu arbeiten. Die Hirnanhangdrüse und die Zirbeldrüse ändern ihre Verbindung zueinander.… Mehr Lesen...

Himmel und Hölle und das Leben im Hier und Jetzt

Angst und Stress sind natürliche Triebfedern menschlichen Verhaltens. Auch das Versprechen auf bessere Zeiten und himmlische Freuden motiviert die Menschen. Kein Wunder, dass das Konzept von Himmel, Hölle und Paradies in vielen Kulturen Einzug gefunden hat.

Himmel und Hölle in den unterschiedlichen Kulturen

Ein Yogameister sagte einmal, dass die Himmel vieler Kulturen immer genügend von den Gütern enthalten, die ihren jeweiligen Mitgliedern fehlen. Die Seligen können im Paradies Nektar und Ambrosia zu sich nehmen, es ist ein Land, in dem Milch und Honig fließt, man feiert Gelage oder umgibt sich mit vielen schönen Jungfrauen.… Mehr Lesen...