Archiv der Kategorie: Pranayama

Heile ein gebrochenes Herz

Heile ein gebrochenes Herz, wenn du emotionale Verletzungen erfahren hast. „Das Herz ist ein sehr emotionales Organ, das auf Stress und Hormonschwankungen reagiert“, erklärt Jürgen Schäfer, Kardiologe von der Universität Marburg. „Wenn jemand sagt, ihm tue das Herz weh, weil der Partner ihn verlassen hat, dann stimmt das wahrscheinlich auch im wörtlichen Sinne.“ (Focus – online). Auch das Gehirn reagiert auf den Schmerz. Herzenskummer ist eine Angelegenheit von Körper, Geist und Seele.… Mehr Lesen...

Yoga für Kreativität und gute Laune

Viele Yoginis und Yogis berichten nach der Praxis, dass ihre Stimmung sich gehoben habe und sie sich wohl und glücklich fühlen. Tatsächlich bessern Yogaübungen und Meditationen das Befinden, sorgen für gute Laune und für mehr Kreativität. Ein Grund hierfür ist, dass die Bildung des Sonnenhormons Serotonin durch das Yoga begünstigt wird. Warum das so ist und wie du darüber hinaus mittels dieses Botenstoffes für dein Wohlbefinden sorgen kannst, das beantwortet der Artikel.… Mehr Lesen...

Pranayama für den Morgen und den Abend

Unsere Nasenlöcher sind mit wichtigen Energiekanälen (Nadis) verknüpft. Das rechte Nasenloch regt Surya (Sonnenkraft) an, das linke Nasenloch stimuliert Chandra (Mondenergie). Das Atmen durch das rechte Nasenloch wirkt aktivierend und das Atmen durch das linke Nasenloch ist beruhigend. Das Pranayama für den Morgen und den Abend bereitet dich auf den Tag vor und unterstützt dich abends beim Loslassen, sodass du gut schlafen kannst.

Pranayama für den Morgen und für den Abend

Es ist eine gute Idee, die Nasenlöcher vor dieser effektiven Übung mit Wasser zu reinigen.… Mehr Lesen...