Archiv für den Monat: Juli 2016

Yogi Bhajan: Die Psychologie der Angst

Der Hauptmotivator für die meisten Menschen ist die Angst.
Wenn du erwachsen wirst, dann begibst du dich auf Partnersuche, du denkst, dass du niemals jemanden abkriegen wirst. Wenn du erwachsen bist, dann möchtest du Dinge zusammentragen, Geld ansammeln und du möchtest reich werden. Wenn das Alter naht, dann hast du Angst, dass niemand für dich sorgen wird. Wir sind von Angst und Leid beherrscht. Und Leid benötigt immer Gesellschaft….. In einem normalen Leben und es ist egal, zu wem du gehörst, welcher Philosophie du anhängst, was du sagst und was du gerne fühlen möchtest, hast du als Person immer Angst vor Einsamkeit, vor Zurückweisung, vor Ungeliebtsein, vor Armut, dass du morgen nicht mehr essen kannst.… Mehr Lesen...

Der erste und der letzte Atemzug

Die Qualität des ersten Atemzuges prägt den Pranakörper des Menschen und beeinflusst von Anfang an, wie er das Leben erfahren wird. Der erste Atemzug reflektiert die Psyche der Mutter, den Zustand der Projektion beider Elternteile, wie er zum Zeitpunkt der Empfängnis war, sowie die emotionale Beschaffenheit aller Erfahrungen, die das Baby im Mutterleib gemacht hat.

Der letzte Atemzug und der ihn begleitende Gedanke katapultiert die Seele in die unterschiedlichen Nachtod Bereiche. … Mehr Lesen...

Yogi Bhajan: Gefühle und Beziehungen

Frage: Mein Mann und ich streiten uns andauernd. Was können wir dagegen tun?
Antwort: Wie kannst du erst einen Menschen so sehr lieben und ihn dann vier oder fünf Jahre später hassen? Die Spiritualität einer Beziehung wird durch die Fähigkeit zur Toleranz getestet. Die meisten Kämpfe zwischen Partnern sind Resultate grundlegender Unsicherheiten. Wir wünschen uns alle, dass unsere Sicherheit immer gewährleistet ist. Dein Gegenüber kann dir niemals immerwährende Sicherheit garantieren. Das hat nichts mit richtig oder falsch zu tun.… Mehr Lesen...