Yoga und der Wert des Selbstgesprächs

Yoga und der Wert des Selbstgesprächs eröffnet sich, sobald man sich näher mit diesem Phänomen beschäftigt. Viele Menschen kennen das: Sie reden mit sich selbst. Auf Außenstehende wirken Selbstgespräche oft befremdlich, dabei sind sie aus psychologischer Sicht völlig normal. Sie können sogar hilfreich sein, denn die Merkfähigkeit bessert sich, wenn man vor sich hin redet. Mithilfe von Selbstgesprächen kann man darüber hinaus seine Gefühle verarbeiten, Gedanken ordnen und gliedern, außerdem die Konzentrationsfähigkeit stärken und sich besser fokussieren.… Mehr Lesen...

Yoga und das Pfingstfest

Yoga und das Pfingstfest passen zueinander. Ein Grundsatz der östlichen Philosophien und des Yogas ist, dass das Göttliche in allem lebt. Es hat den Anschein, dass die Gräben zwischen einigen Religionen größer werden. Anstatt Brücken zu bauen, wird im Namen eines spaltenden Gottes gemordet, vergewaltigt und unterdrückt. Als einer der Gründe wird die scheinbare Bekämpfung der Ungläubigen genannt. Eine Aufspaltung in Gläubige und Ungläubige ist im yogischen Bewusstsein nicht existent.

Wenn wir in unserem Bewusstsein wachsen, wird es mehr Mitgefühl und mehr Liebe geben, und dann werden die Barrieren zwischen den Menschen, zwischen den Religionen, zwischen den Nationen fallen.

Mehr Lesen...

Sommermeditation für den Frieden

Die Sommermeditation für den Frieden verbindet dich mit deiner Klarheit und Würde. Das Mantra öffnet das Herz und stärkt die Friedenskräfte. Auf der nördlichen Halbkugel verabschiedet sich der Frühling. Mit der Sonnenwende am 21. Juni beginnt der Sommer. Die Sonnenwendezeiten werden traditionell für Meditationen und Gebete genutzt.

Was genau passiert zur Sommersonnenwende

Der 21. Juni ist der längste Tag des Jahres, denn die Sonne erreicht auf ihrer Bahn während der Sommersonnenwende den nördlichsten Punkt.… Mehr Lesen...

Yoga und die Logik der Depression

‚Yoga und die Logik der Depression‘ ist ein wichtiger Beitrag für Yogalehrer und Yogapraktizierende, weil jeder 5. Bundesbürger ein Mal im Leben an einer Depression erkrankt. Derzeit leiden insgesamt ca. 4 Millionen Menschen in Deutschland an einer behandlungsbedürftigen Depression. Yoga und Meditation gehören zu den Tätigkeiten, die eine Behandlung begleiten und nach Linderung der Symptome praktiziert werden können. Daher ist es wahrscheinlich, dass ehemalige Patienten oder Personen, die an einer Depression zu erkranken drohen, an Yogakursen teilnehmen.… Mehr Lesen...

Erfahrungen durch Yoga einen Sinn geben

Erfahrungen durch Yoga einen Sinn zu geben, kann dich unterstützen, deinen Erlebnissen eine stärkende Bedeutung zu verleihen. In jedem Augenblick treffen unendlich viele Informationen aus der Umwelt auf unsere Sinne. Das Gehirn filtert diese Informationen im Unterbewusstsein und füttert anschließend das Bewusstsein mit (überschaubaren) Informationseinheiten, die momentan für das Leben und Überleben wichtig erscheinen.


Während du diesen Text liest, kannst du dir über die Temperatur deines Atems bewusst werden, wenn er die Nase verlässt, das Gefühl der Kleidung auf deiner Haut, die Geräusche, die du jetzt hören kannst.… Mehr Lesen...