Yoga zur Lösung von Ängsten

Angst ist für viele Menschen der Hauptmotivator. Wir Menschen sind den Tieren verwandt. Wenn ein Tier sich in einer Gefahrensituation befindet, dann wird es entweder kämpfen oder es wird flüchten. Fühlt das Tier sich in die Enge gedrängt,  verfällt es in eine Schockstarre oder beißt panisch um sich.   

© Angst @ pixabay

Uns Menschen geht es in Gefahrensituationen ähnlich, denn es greift derselbe Angstmechanismus wie bei Tieren. Auf eine mutmaßliche Bedrohung  reagiert ein Stammteil unseres Endhirns namens Mandelkern oder Amygdala.… Mehr Lesen...

Doppelte Minderheit

Ich bin ein afroamerikanischer Mann und ein Sikh. Anlässlich meines 12. Geburtstags schenkte mir mein Opa ein Rad. Mein Großvater war der Chauffeur eines wohlhabenden Mannes im Westen Pennsylvanias. Das Fahrrad war ein wunderschönes weißes und lilafarbenes Zehngang-Rennrad mit gebogenem Lenker. Dieses Rad schenkte mir die Freiheit, mit meinen schwarzen Freunden die Nachbarschaft zu erkunden. Eines Samstags bat mein Vater mich darum, anlässlich eines Familienereignisses um 15:00 Uhr zu Hause zu sein.… Mehr Lesen...

Lebensstrategie Loslassen

Eine uralte Weisheit der Dakota-Indianer besagt: „Wenn du entdeckst, dass du ein totes Pferd reitest, dann steige ab.“ Diese Erkenntnis beschreibt eine Situation, in der ein Mensch ein Ziel erreichen will. Es ist offensichtlich, dass er es mit seinen Ressourcen nicht erreichen kann. Dennoch er versucht krampfhaft, sich an etwas nicht mehr Existierendes zu klammern. Er reitet ein totes Pferd. Die Person kann nicht glauben, dass das Pferd nicht mehr lebt.… Mehr Lesen...

Yoga und eigenständiges Denken

Eigenständiges Denken ist essenziell, egal ob es um die Bewertung von Nachrichten, das Finden guter Informationsquellen, die Neuorientierung im Leben oder nur um die Unterstützung der Kinder im Home-Schooling geht.

Die Menschheit befindet sich im Moment in einer ähnlichen Situation wie Waldbewohner während eines großen Sturmes: Der Orkan tobt, viele erleben gerade, wie ihr gewohntes Umfeld durcheinander gewirbelt wird. Waldtiere ducken sich vor umstürzenden Bäumen und herabfallenden Ästen. So wie die Waldtiere versuchen auch wir Menschen, die beste Vorgehensweise zu finden, mit den stürmischen und Chaos erzeugenden Herausforderungen des Lebens umzugehen.… Mehr Lesen...

Sag’s mit Patanjali : Yogische Kommunikation im Internet

Das Internet ist ein riesiger, globaler Treffpunkt.  Wir können uns per E-Mail,  Instant Messenger (zum Beispiel über Dienste wie WhatsApp, Skype , Facebook Messenger) oder über soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter, Instagram mit anderen Personen oder Gruppen austauschen.  Die Messenger – Programme werden werden stetig weiterentwickelt und zukunftsorientiert eingesetzt.  Doch viele Nutzer*innen befinden sich in Bezug auf die Gesprächskultur noch im letzten Jahrhundert. Durch Anonymität geschützt, kann im Internet jeder alles sagen.… Mehr Lesen...