Guru Ram Das und der königliche Yogaweg

In seinen Vorträgen bezog sich Yogi Bhajan immer wieder auf Guru Ram Das. Er sagte, dass Guru Ram Das die ‚goldene Kette’ halten würde, dass er wundertätig und König des Raja Yogas gewesen sei.

Was ist Raja Yoga?
Das Wort „Raja“ kommt aus dem Sanskrit und bedeutet »König«. Raja Yoga ist also der königliche Yoga. Eine Person, die ihren Geist kontrollieren kann, ist ein wahrer König bzw. eine wahre Königin.
Yogi Bhajan sagte, dass der Raja Yogi ein Mensch in einem bestimmten Bewusstseinszustand sei. Die betreffende Person sei innerlich ein Yogi und äußerlich ein König. Sie könnte das Unsichtbare sehen, die Stille hören und das Unbekannte erfahren.
‚Raja Yoga wird der Zustand genannt, in dem du gleichzeitig König(in) von Himmel und Erde bist. Das ist Sikh Dharma. Das ist der Yoga des Chardhi Kala (Zustand von Optimismus und Freude). Das ist Kundalini Yoga, das ist Tantra Yoga… Raja Yoga ist ein grundlegender philosophischer Unterbau und bezeichnet die Dimension, in der dein Geist und die Ebene deines Geistes sich vereinen, um die Oberhoheit im Reich der Göttlichkeit zu erlangen.’
-Yogi Bhajan, 20. Juli1980

Wer war Guru Ram Das?
Guru Nanak gab die Guruwürde der Sikhs an Guru Angad weiter, der das Amt des Gurus später an den für damalige Verhältnisse schon recht alten Guru Amar Das übertrug. Guru Amar Das baute ein geistiges Zentrum in Goindwal auf. Dort sollten Menschen aller Kasten und Glaubensbekenntnisse in einem friedlichen Miteinander leben; das damalige Goindwal erlebte daraufhin eine Blütezeit der Spiritualität, der Wissensvermittlung und des Handels. Damals wohnte auch ein kleiner Waisenjunge namens Letha in Goindwal. Schon in jungen Jahren war er hilfsbereit, er war anderen gerne zu Diensten. Tagsüber verkaufte er Weizen auf der Straße, um sich seinen Lebensunterhalt zu verdienen, danach ging er in die Gemeinschaftsküche seines Gurus oder arbeitete auf einer der vielen Baustellen der Gemeinde.
Guru Amar Das hatte eine Tochter namens Bibi Bani. Als sie heiratsfähig war, kam für die Familie eigentlich nur der Waise Letha als ihr zukünftiger Ehemann in Frage, der junge Mann hatte eine wunderbare Ausstrahlung und eine gute, freundliche Gesinnung So heiratete Bibi Bani das ehemalige Waisenkind Letha. Später übergab Guru Amar Das die Guruwürde an seinen Schwiegersohn Letha, der daraufhin den Namen Guru Ram Das annahm.

Guru Ram Das war Raja Yogi
Er meditierte auf den Klangstrom hinter allem Sein (Shabad) und war gleichzeitig Ehemann, Vater und Schwiegersohn, er verdiente seinen Lebensunterhalt und diente der Gemeinschaft. Niemand weiß genau, welches persönliche Yoga oder welche Meditationen Guru Ram Das praktizierte, aber es sind viele Geschichten über seine Hingabefähigkeit bekannt. Zum Beispiel kamen Reisende aus dem ganzen Land nach Goindwal, um ihren Guru zu besuchen. Nachts zog Guru Ram Das sehr einfache Kleidung an und suchte die Fremden auf, um ihnen die Füße zu waschen.
Am nächsten Tag, als die Besucher Guru Ram Das offiziell gegenüber traten, waren sie sehr überrascht, dass der Mann, der ihnen in der Nacht zuvor die Füße gewaschen hatte, nun vor ihnen auf dem Thron des Gurus saß.

Yogi Baba Siri Chand
BabaSiriChand2Die Kunde der Demut des Guru Ram Das wurde auch von dem Yogi Baba Siri Chand (Sohn von Guru Nanak) vernommen. Ungefähr 40 Jahre waren seit Guru Nanaks Zeiten vergangen. Aus Baba Siri Chand war ein berühmter Yogi geworden. Man sagt, dass er keine Nahrung mehr zu sich nahm, dass er buchstäblich von Luft lebte und dass seine Haut eine bläuliche Farbe hatte, weil er sich nur von Prana ernährte. Obwohl er der damaligen Lebenserwartung nach schon ein alter Mann war, sah er nicht älter aus als ein Teenager. Baba Siri Chand wurde neugierig und wollte Guru Ram Das kennenlernen.
Als Guru Ram Das hörte, dass der Sohn des Guru Nanak in Goindwal war, um ihn zu besuchen, ging Guru Ram Das Baba Siri Chand entgegen.

Heilige Demut
guru_ram_das_baba_siri_chand.JPG.w560h354Baba Siri Chand erkannte die Werte und Fähigkeiten seines Vaters in Guru Ram Das wieder. Er fragte den Guru jedoch, weshalb dieser einen solch langen Bart trüge. Guru Ram Das antwortete nicht, sondern kniete vor Baba Siri Chand nieder und wischte mithilfe seines Bartes den Staub von Baba Siri Chands Füßen. Dann sagte er: „Ich trage diesen Bart, um die Füße von großen Heiligen zu reinigen“.
Der Überlieferung nach verstand Baba Siri Chand in diesem Augenblick, weshalb sein Vater Nanak vor vielen Jahren nicht ihm, sondern Guru Angad die Guruwürde übermittelt hatte. Baba Siri Chand hatte zwar ein unglaublich großes Wissen und außergewöhnliche Kräfte, er hatte aber nicht die Hingabefähigkeit und die Opferbereitschaft, um die Rolle eines Guru auszufüllen.
Als Guru Ram Das aufstand, kniete Baba Siri Chand vor ihm nieder. Er sagte: “Oh großer König, ich danke dir. Nun kann ich meinen Vater endlich verstehen. Er versagte mir die Guruwürde, weil mir diese besondere Ergebenheit fehlt.“ So verbeugte sich Baba Siri Chand vor Guru Ram Das.

Guru Nanaks Leben inspirierte und kultivierte zwei verschiedene Traditionen
Der Führer des einen Weges war Baba Siri Chand. Diese Tradition bewahrte die Wahrheit der yogischen Lehren. Sie forderte gleichzeitig die herkömmlichen Yogis heraus, die kein soziales Leben mehr hatten.
Die andere Weg war auf den Shabad (den Klangstrom) gegründet. Diese Tradition favorisierte die Hingabe, den Dienst am Nächsten und das Familienleben. Hier wurde ein Tor zur Befreiung für ganz normale Menschen geöffnet. Das gab es bis dato in Indien nicht. Diese beiden Traditionen hatten ihre Wurzeln in einem erleuchteten Mann. Nach Guru Nanaks Tod entwickelten sie sich für mehrere Jahrzehnte unabhängig voneinander weiter. Als Baba Siri Chand jedoch sein Haupt vor den Füßen von Guru Ram Das beugte und den Willen seines Vaters akzeptierte, trafen diese beiden Wege wieder zusammen.

‚Nanaks Religion und Realität ist der Raja Yoga. Ziel des Raja Yoga ist die Überwindung der Polaritäten des Lebens. Kundalini Yoga bildete sich stufenweise heraus, damit verheiratete Personen, Menschen mit Familie, wirkliche Menschen ebenfalls Gott erfahren durften. Baba Siri Chand, der älteste Sohn von Nanak, erhielt die Guruwürde der Udhaasees, einer unabhängigen Richtung. Und Guru Angad erhielt die Guruschaft des Shabads.Ein Dasein als Familienmensch und Yogi ist das Beste aller Leben. Engel und Götter beten darum, solch ein Leben führen zu können.’
– Yogi Bhajan, 15. Juli 1991

Inspiriert durch 3HO.com und Ek Ong Kaar Kaur.

Guru Ram Das Daten
Geboren: 9. Oktober 1534, Lahore, Pakistan
Gestorben: 1. September 1581, Goindval, Indien
Ehepartnerin: Mata Bibi Bhani

Raj Yog von Jai Jagdeesh

Vollständiges Mantra
Raaj jog takhat deean Guru Raam Das
Prithamay Naanak chandaa jagat bhayo aanandaa
Taaran Manukh jan keeo pargaas
Guru Angad dee-o nidhaan akath kathaa giaan panch bhoot bas keenay jamat naa taraas
Guru Amar Guru siri sat kalijug raakhee pat agan daykhat gat charan kamal jaas
Sabh bidh maanyo man tab hi bhayo parsan Raj jog takhat deean Guru Raam Das

Übersetzung
Guru Raam Daas wurde mit dem Thron des Raja Yoga gesegnet.
Als Erstes hat Guru Nanak wie der Vollmond die Welt erleuchtet und sie mit Segnungen erfüllt. Er verschenkte sein Licht, um die Menschheit hinüberzutragen.
Er segnete Guru Angad mit dem Schatz der spirituellen Weisheit und der nicht gesprochenen Rede; er überwand die fünf Dämonen und die Furcht vor dem Botschafter des Todes.
Der große und wahre Guru Amar Daas hat in diesem dunklen Zeitalter des Kali Yuga die Ehre bewahrt. Wenn man seine Lotusfüße anschaut, dann zerstört das alle Sünde und alles Böse.
Als Sein Geist ganz und gar zufrieden war, als Er gänzlich erfreut war, beschenkte er Guru Raam Daas mit dem Thron des Raja Yoga.

Quelle: SGGS

Ein Gedanke zu „Guru Ram Das und der königliche Yogaweg

  1. ewa Jendral

    Ich werde geführt und vertraue voller Gnade auf das was mir geschenkt wird.

    Meine Vergangenheit, mein Leben, meine Familie und meine Arbeit sind ein grosses Geschenk geworden.
    Ich danke euch!!!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.