Freiheit von Gier (aus einem Video von Russel Brand)

Gier ist erklärtermaßen das Phänomen, mehr zu wollen als man braucht. Dieses Programm ist schwer abzustellen. Die Gier kann unsichtbar in jedem von uns existieren. Eigentlich habe ich alles, was ich brauche. Ich habe eine Frau, mit der ich mich gut verstehe und zwei Kinder, die ich anbete. Ich muß nichts für meinen  Lebensunterhalt tun, was ich nicht genieße. Aber die Gier ist eine Befindlichkeit, die mich niemals zur Ruhe kommen lässt.

Unsere Gesellschaft befindet sich in einem Zustand der Unersättlichkeit.  Gier wird beworben und uns als das ständige Streben nach Mehr verkauft.  Statistiken besagen, dass in unserer Gesellschaft mehr Menschen unter Fettleibigkeit leiden als unter Ausgezehrtheit durch Nahrungsmangel. Gier ist jedoch mehr als nur der übermäßige Verzehr von Nahrungsmitteln.  Gier ist generell mit dem Konsumieren verknüpft und mit der dahinterstehenden Denkart, der wir uns beugen und unter der wir arbeiten, uns abrackern und existieren. Es ist der KONSUMISMUS: Du konsumierst mehr, als du brauchst.  Unsere Gesellschaft fordert von uns, mehr zu verbrauchen, als wir benötigen; dass wir mehr kaufen, als wir wollen, dass wir Dinge eher fortwerfen, als sie zu reparieren.

Der Umgang mit der individuellen Gier ist zwar nicht einfach, sie ist jedoch ein verständliches soziales Phänomen.  Der einzige Weg, sich von dieser Gier zu befreien, ist meiner Meinung nach eine Verbindung mit der unsichtbaren Welt. Ich meine damit ein spirituelles Leben, das dich sättigt und dir ein Gefühl der Verbundenheit schenkt.  Das dich mit Energie, Bewusstsein und Gefühlen versorgt, die nicht von äußeren Dingen kontrolliert werden. Wenn ich zum Beispiel immer nach Bestätigung im Äußeren suche, dann kann ich niemals genug Bestätigung erhalten. Wenn ich ständig nach Stimulation im Äußeren suche, dann kann ich nie genug stimuliert werden.

Freiheit von Gier entsteht nur dann, wenn du wIllens bist, die Erwartung ständiger Befriedigung loszulassen. Wenn du anerkennst, dass die materielle Welt dich nicht weiterbringt. Das ist nicht einfach für mich oder dich, weil wir in einer Welt leben, welche die Gier anpreist. Denn diese Welt benötigt unsere Gier, damit wir weiterhin konsumieren.
~
Russel Brand, YouTube

Beitragsbild: ©Free-Photos, pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.