5.0.3

Nachruf auf Nanak Dev Singh – Freund, Kollege, Lehrer und Wegbegleiter

©  Atma Nam Singh

© Atma Nam Singh

„Belief in the unexpected!“ ~Nanak Dev Singh (1948-2015)

Am Freitag, den 13. Februar, verstarb unser Freund, Kollege, Lehrer und Wegbegleiter Nanak Dev Singh Khalsa. Wer ihn näher kennt, der weiß, dass er das Leben liebte und gleichzeitig bereit war, jeden Augenblick zu gehen, zu tanzen und das Unerwartete zu umarmen.

1969 begann sein spiritueller Weg als Schüler eines nordamerikanischen Indianers und Schamanen in den USA.

1972 traf Nanak Dev auf einen Kundalini Yoga Lehrer in Albuquerque in Neu Mexiko (USA) und widmete von da an sein Leben den Lehren dieser Yogaart. Bald darauf begegnete er auch Yogi Bhajan. Yogiji ging auf jeden Schüler individuell ein. Für Nanak Dev war Yogiji ein Lehrer, der ihn als Schüler sehr rannahm und Nanak Dev kam sich schon bald vor wie jemand, der in einem Dampfdruckkochtopf gar gekocht wird: „Being a student of Yogi Bhajan was a path of blood, sweat and tears, it was the hardest thing I ever did. As a matter of fact it is all I did for the past thirty years. But just as he predicated all the pressure and heat turned this dirty old piece of coal into a nice little sparkling diamond, well ok, at least a crystal.“     ~Nanak Dev Singh Khalsa

 © Atma Nam Singh

© Atma Nam Singh

Ab 1973 studierte Nanak Dev den Gebrauch des Gongs bei Yogi Bhajan. Fünf Jahre lernte er bei Yogiji und dann erst erteilte Yogi Bhajan ihm die Erlaubnis, eine Gongmeditation zu spielen.

1980 zog Nanak Dev Singh nach Indien, um das Gongspiel, aber auch um den Yoga, die Meditation, den traditionellen indischen Tanz und die Vedische Medizin aus erster Hand zu lernen. In Indien studierte er Gatka, eine Kampfkunst der Sikhs in Nord-Indien (Stock-, Schwert- und Stabtechniken), welche er kontinuierlich weiter verfeinerte und später auch lehrte. Nanak Dev Singh mußte in Indien allerdings erst mal feststellen, dass die jungen Sikhs mehr  an Coca Cola und am westlichen Lebensstil interessiert waren, als an den eigenen Traditionen. Die alten Krieger in Indien waren daher mehr als bereit, Nanak Dev Singh zu unterrichten. Er wurde von dem Gatkameister und Nihang Baba Nihal Singh initiiert und empfand daraufhin eine tiefe Verbindung zu Guru Gobindh Singh und der Kriegertradition der Sikhs.

© Jasleen Kaur,  flickr.com

© Jasleen Kaur, flickr.com

Das Wissen um die alte Kampfkunst “Gatka” war über viele Dörfer verstreut. Nanak Dev Singh reiste in die entsprechenden Dörfer und und verließ seine dortigen Lehrer erst, wenn sie ihm sagten, dass sie nichts mehr hätten, was sie ihm beibringen könnten. So sammelte er allmählich einen großen Wissensschatz um diese Kampfkunst zusammen.  Er begann die Schülern der Miri Piri Academy im der Kunst des Gatkas zu unterrichten und tourte mit ihnen von Gurdwara zu Gurdwara, zur großen Begeisterung der jeweiligen Sangats.  Weiße Sikh-Kinder und Jugendliche pflegten deren sterbende Tradition. Was für eine Inspiration!  Auch Yogi Bhajan hatte Tränen in den Augen, als er Zeuge einer dieser Aufführungen wurde.

Ab 1986 lebte er in Europa und Nordamerika und ist durch seine lebendigen und intensiven Gatkaworkshops und Gongmeditationen u.a. auf dem europäischen Kundalini Yogafestival eine feste Größe in der europäischen Sangat geworden.

1995 zog er der Liebe wegen nach Berlin. Er heiratete in zweiter Ehe die Psychologin Nanak Dev Kaur und gründete den Triguna Ashram in Berlin. Außerdem entwickelten Nanak Dev Singh gemeinsam mit seiner Frau ein Programm für Krebspatienten, durch welches die Erkrankten inspiriert wurden, sich mithilfe von Gatka besser abzugrenzen und für eigene Belange einzusetzen, Kampfgeist zu entwickeln und standhaft zu bleiben. In  Nanak Dev Kaurs Doktorarbeit wurde die Wirksamkeit empirisch überprüft und bestätigt. In dieses  Projekt flossen insgesamt 6 Jahre ihres gemeinsamen Lebens.

Wir danken Nanak Dev Singh von ganzem Herzen für seine Inspiration, seinen Humor und seine Mission, in die er sein ganzes Herz gegeben hat. Wir wissen, dass all dies in denen weiterleben wird, die er in seinem Wirken berührte. Wir fühlen in diesen Tagen auch mit den Angehörigen und engen Freunden und wünschen allen die Kraft und das innere Licht durch diese Zeit gehen zu können – ganz im Sinne von Nanak Dev Singh, der trotz aller Widrigkeiten das Mantra von      Yogi Bhajan „keep up and you will be kept up“ wirklich gelebt hat.

©  Atma Nam Singh

© Atma Nam Singh

Wer Nanak Dev Singhs letzte Reise unterstützen möchte, kann dies durch die gesungene Meditation auf dem Mantra Akaal für die nächsten 40 Tage tun.

Bholai so nihal – Sat Siri Akaal!!

 

 

 

I

9 Gedanken zu „Nachruf auf Nanak Dev Singh – Freund, Kollege, Lehrer und Wegbegleiter

  1. Schmidt

    Danke für die Bereicherung, dem Gongspiel, die Klänge, die Freundlichkeit, das Eintauchen in das “Loslassen”, die wunderbare Art das Kundalini-Yoga ganz locker und einfach zu lehren.
    Wunderbare, unvergessliche Momente.
    Alles Gute auf dem Weg und für die Familie Kraft und Verbundenheit in der schweren Zeit.
    Wahe Guru

    Antworten
  2. Gianjas Kaur

    Sat nam !
    Er war eine inspiration von Menschlichkeit, Seele und Meister der gatka kunst. Er sagte zu mir :”Lebe vom herzen aus , denn dass ist was Yogui Bhajan von uns alle wollte. ” Ich werde seine präsenz nie vergessen .Mit eine Sikh Seele und einen unendlichen Hippie herzen …möge das Universum dich in deinen neuen weg begleiten .

    Love and Light my dear friend ,may we meet again !
    Wahre Guru Ji Ka Khalsa, wahe Guru Ji Ki Fateh
    Gianjas Kaur !

    Antworten
  3. Julia

    Rest in Peace Nanak Dev Singh. I just learnt from your passing….Thank you for bringing some fresh air, laughter and tons of inspiration to Berlin…Julia

    Antworten
  4. Christina

    Deine Energie und deine Ausstrahlung waren wunderbar, haben mich in deinen Bann gezogen und letztlich zum Kundalini Yoga gebracht. Ich bin unendlich dankbar für die Zeit, die ich im Gatka Camp, in Workshops und Gong Meditationen mit dir teilen durfte. Deine Sicht des Yoga waren für mich Inspiration und unglaublich anregend weiter zu gehen auch in spiritueller Weise.
    Ich bin sicher, dass du auch jetzt deinen Weg finden und weiter gehen wirst. Gerne begleite ich dich mit der Akaal Meditation ein letztes Mal.
    Wahe Guru Ji Ka Khalsa, Wahe Guru Ji Ki Fateh

    Antworten
  5. Richard .. Sant Subagh

    Lieber seelenverwandter Nanak Dev…
    Danke, für die Größe Deines Lehrer Seins, lieber Nanak.
    Danke, für Deinen Scharfsinn und Witz.
    Danke, für die Güte und Deine liebevolle Weise.
    Danke, dass wir Dein Urvertrauen miterleben durften.
    Danke, für die gelebte Weisheit, dass es zur Quelle gegen den Strom geht.
    Danke, für die Größe, stets zu unterscheiden und nicht neue Dogmen zu erstellen.
    Danke, für Dein “unbequem” sein.
    Danke für Deine Empfindsamkeit als Du einmal mitten im “Ong Namo” abgebrochen hast, um dem Moment gerecht zu werden.
    Danke, für Deinen letzten Workshop “Gong Rebirthing”, bei dem ich empfand, Du warst dem Thema sehr nahe.
    Danke, für alles, was Du mir zum Gongspiel vermittelt hast.
    Danke, dass ich ein Stück in Deinem Leben dabei sein durfte.
    … auf dass es meines und das vieler meiner Schüler weiter bereichert.

    Im Mitgefühl an das Loslassen müssen aller, die Dir täglich viel näher sein durften.
    Richard .. Sant Subagh

    Antworten
  6. Tej Kaur

    Danke Nanak Dev, für unvergessliche Gongmeditationen auf dem Yogafestival und für deine Präsenz als starker und mutiger Lehrer!
    Mein herzliches Beileid für seine Frau Nanak Dev Kaur, seine Familie und seine engen Freunde.
    Mögen die Meditationen, die nun für Nanak Dev gemacht werden, auch euch erreichen!
    Akaal!

    Antworten
  7. Brigitte Beant Kaur

    Danke dass du unser Leben bereichert hast, viele Jahre habe ich die Gong Meditationen und workshops mit Nanak Dev Singh geliebt. Das war immer eines meiner Highlights auf dem Yogafestival.
    Ich fühle mit der Familie und sende ihnen Liebe und Licht. Ich bin sicher Nanak Dev ist wieder mit Yogi Bhajan vereint
    Akaaal

    Antworten
  8. anja

    May your journey home be safe. May this life cycle feel complete. May you be embraced warmly. Farewell, strong , brave Nanak Dev Singh Khalsa. Bye bye, my friend. Sat Siri Akaal! anja

    Antworten
  9. Santmukh Kaur

    Tief erschüttert und in Dankbarkeit, dass ich deine Schülerin sein durfte.
    Wahre Guru Ji Ka Khalsa, wahe Guru Ji Ki Fateh

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>