water-2470078_640

Für Stressabbau und Befreiung von emotionalen Altlasten

Diese einfache Meditation ist vor allen Dingen nützlich, wenn man mit Beziehungsstress und vergangenen Familienproblemen umgehen muss. Sie thematisiert Phobien, Ängste und Neurosen. Sie kann verunsichernde Gedanken aus der Vergangenheit löschen und den Umgang mit schwierigen Situationen in der Gegenwart erleichtern.

Du bist erst dann wirklich frei, wenn du dich über Zeit und Raum erheben kannst. Wenn du Angst vor dem Morgen hast, dann lebst du nicht wirklich, in diesem Falle schleppst du dich nur durch das Leben. Es ist, wie es ist.
~ Yogi Bhajan, 29. Juli 1978

stress_relief_clearing_emotions_of_past_-cropped_smallHaltung: Schneidersitz oder Stuhl mit einer aufgerichteten Wirbelsäule.
Mudra: Platziere deine Hände auf Brusthöhe (Herzzentrum), so dass sich alle Fingerspitzen berühren. Die Finger sind leicht gespreizt. Die Daumen zeigen zur Brust und die restlichen Finger weisen nach oben.
Konzentrationspunkt: Schaue auf die Nasenspitze
Atmung: Du atmest vier Male pro Minute: Einatmen in fünf Sekunden, halte den Atem für fünf Sekunden an, Ausatmen in fünf Sekunden.
Zeit: Fahre für elf Minuten mit der Atemweise fort oder bist du das Gefühle hast, dass du dich von deinem Stress befreit hast.
© The Teachings of Yogi Bhajan (18. November 1991)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>