Archiv für den Monat: Februar 2015

magnolia-trees-556718_1280-150x150

Für die Frühlingskräfte: 40 – Tage – Meditation vom 8. März bis zum 16. April 2015

3HO Deutschland e.V. lädt dich ein, den beginnenden Frühling mit einer 40-Tage-Meditation zu begrüßen. Mit dieser Meditation kannst du dich vor den Kräften von Himmel und Erde verneigen und die Verbindung dieser beiden Pole im Herzzentrum anregen, so dass du innere Kraft und Fülle erfahren und genießen kannst. Für freuen uns sehr, dass das die Musiker der Gruppe Tera Naam diese besondere Meditation begleiten.
Unsere 40-Tage-Meditation beginnt am 8. März 2015. Dieses Datum hat eine besondere frühlingshafte Bedeutung. Es ist der erste Sonntag nach dem Holifest (6. und 7. März) und nach Vollmond. Außerdem feiert die ganze Welt am 8. März den Internationalen Frauentag. Für uns Yogis und Yoginis ist eine Frau die Verkörperung der Shakti, dieser unendlichen, kreativen Energie, die Leben entstehen lässt und zwar nicht nur auf körperlicher, sondern gerade auch auf geistiger Ebene. Ein passender Tag also für einen schöpferischen Meditationsbeginn.

5.0.3

Nachruf auf Nanak Dev Singh – Freund, Kollege, Lehrer und Wegbegleiter

©  Atma Nam Singh

© Atma Nam Singh

„Belief in the unexpected!“ ~Nanak Dev Singh (1948-2015)

Am Freitag, den 13. Februar, verstarb unser Freund, Kollege, Lehrer und Wegbegleiter Nanak Dev Singh Khalsa. Wer ihn näher kennt, der weiß, dass er das Leben liebte und gleichzeitig bereit war, jeden Augenblick zu gehen, zu tanzen und das Unerwartete zu umarmen.

1969 begann sein spiritueller Weg als Schüler eines nordamerikanischen Indianers und Schamanen in den USA.

Foto: © Hartwig HKD, Die Introvertierte, flickr.com

Die innere Logik der Depression (Teil 1)

„Im Wassermannzeitalter werden Depressionen und andere Auswirkungen von Stress die Menschen zerreißen, die kein fachliches Wissen um das Selbst besitzen.“ ~Yogi Bhajan

Jeder 5. Bundesbürger erkrankt ein Mal im Leben an einer Depression, derzeit leiden insgesamt ca. 4 Millionen Menschen in Deutschland an einer behandlungsbedürftigen Depression. Yoga und Meditation gehören zu den Tätigkeiten, die eine Behandlung begleiten oder nach Linderung der Symptome praktiziert werden können. Daher ist es sehr gut möglich, dass ehemalige Patienten oder vielleicht auch Personen, die an einer Depression zu erkranken drohen, an Yogakursen teilnehmen. Das Wissen um „Die geheime Logik der Depression“ kann helfen, präventiv und begleitend mit Schülern, Angehörigen und vielleicht auch sich selbst umzugehen