Archiv für den Monat: Februar 2014

Glück und Unglück (Die drei Arten von Unglücklichsein)

Yogi B. und glückliche Gruppe1. Wir sind glücklich, dass wir unglücklich sind.
An erster Stelle steht folgendes Unglücklichsein: Manche Leute lassen sich von ihren Unglücksgefühlen beglücken. Viele Menschen kommunizieren, wenn sie gestresst sind. Sie wollen Mitleid. Um Mitleid zu erhalten, erzeugen sie unbewusst, unbeherrscht und manchmal auch ganz beabsichtigt, Unglücksgefühle. Wir Menschen sind darin sehr erfahren. Das ist unser kreativstes Handwerk: Unglück zu schaffen. Wir sind unglücklich und gleichzeitig glücklich, dass wir unglücklich sind.
Kennst Du solche Menschen? Sie führen Dich zum Essen aus, sie zahlen ungefähr 20 $ für Deine Rechnung und erzählen Dir ihre ganze Leidensgeschichte von A bis Z. Sie breiten ihren gesamten Müll vor Dir aus und fragen Dich zwischendurch: „Ist der Salat lecker? Alles gut mit dem Menü? Genieße Dein Essen!“ Auf diese Weise zwingen sie Dich, ihren mentalen Abfall gleichzeitig mit einer Mahlzeit einzunehmen!